Schnellkontakt: redaktion@sportkurve-hoexter.de   -    Telefon: 0 172 / 58 89 378


Sie sind hier: Start / VOLLEYBALL / Im dritten Satz gelingt sogar die Führung

20.02.2017 - 11:30 Uhr

Im dritten Satz gelingt sogar die Führung

Dringenberg (red). Nach der sensationellen Qualifikation für das Halbfinale im Bezirkspokal Ende Januar durften die Volleyballerinnen des SV Dringenberg in eigener Halle gegen den Regionalligisten Detmolder TV antreten.

Leider gab es keine weitere Sensation und dennoch konnten die Burgdamen das Spiel mit einer starken Leistung als Erfolg für sich verbuchen. Zwar verlor man gegen die vier Klassen höher rangierenden Residenzstädtern klar mit 0:3 (6:25/13:25/17:25), konnte dafür aber vor allem im letzten Durchgang das Spiel "offen" gestalten.

Dass es hart wird, wurde schon beim Aufschlagen deutlich. Die Gäste aus Detmold, die sich zuvor an gleicher Stelle gegen die SG Rahden/Holzhausen durchsetzen konnten, feuerten die Schmetterbälle aus allen Lagen. Entsprechend demütig starteten die SVD-Mädels und brauchten ihre Zeit, um die starken Aufschläge der Gäste zu verwerten. Dazu gesellten sich einige Unkonzentriertheiten, die sicher aus einer anfänglichen Nervosität resultieren. Entsprechend schnell war der erste Durchgang nach keinen 15 Minuten bereits beendet.

Doch das Spiel der Gastgeberinnen besserte sich. Nachdem man den Respekt abgelegt hatte, konnte man eigene Akzente setzen und mit schönen Angriffen auch den einen oder anderen Punkt ergattern. Schlussendlich konnte Detmold aber auch diesen Satz souverän für sich entscheiden. Die Angriffe des Regionalligisten liefen wie ein Uhrwerk und waren dazu schnell und variantenreich, so dass es den Burgdamen oft schwer fiel alle Positionen auf dem Feld schnell genug wieder besetzen zu können.

Und dennoch zeigten die Blau-Gelben einen leidenschaftlichen Einsatz. Und dies sollte im dritten Satz belohnt werden, als man beim Stand von 5:5 nach einem Punktgewinn erstmals in Führung gehen konnte. Im weiteren Verlauf ließ man die Gäste nie aussichtslos davonziehen und somit war dieser Satz sicher der Ausgeglichenste.

Trotzdem setzte sich am Ende die Qualität des Detmolder TV durch, die dann nach knapp einer Stunde Spielzeit die Partie beim Stand von 25:17 beendeten. Eine tolle Erfahrung für den SV Dringenberg, der nun die volle Konzentration weiter auf den Aufstiegskampf in der Bezirksliga legen will.

Im dritten Satz gelingt sogar die Führung - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News