Schnellkontakt: redaktion@sportkurve-hoexter.de   -    Telefon: 0 172 / 58 89 378


Sie sind hier: Start / SPORTMIX / Nahen holt sich die Vizemeisterschaft - LFL-Athleten gut drauf

27.11.2017 - 20:55 Uhr

Nahen holt sich die Vizemeisterschaft - LFL-Athleten gut drauf

Herten/Sportkreis Höxter (red). Bei den westfälischen Crossmeisterschaften überzeugten die heimischen Läufer- und Läuferinnen mit glänzenden Platzierungen. Auf dem vom ausrichtenden SV Herten hervorragend präparierten Parcours im Backumer Tal konnten fünf von den startenden sechs Kreisathleten Urkundenränge erkämpfen. Herausragend Matthias Nahen vom TV Jahn Bad Driburg, der im Lauf über 5300 Meter der Klasse M45 mit der Vizemeisterschaft  seine derzeitige gute Form unter Beweis stellen konnte.

Knapp achtzig  Senioren stellten sich dem Starter in den SeniorenklassenM40 und älter. Matthias Nahen, der bereits beim Flutlichtcross in Lüchtringen auftrumpfte, ging sofort in der Spitzengruppe mit. Mit 18:25 Minuten kam der Driburger als viertplatzierter in der Gesamtwertung nur eine Sekunde hinter Sven Alexander Serke aus Münster (M40) ins Ziel und sicherte sich hinter Marcus Biehl von der LG Lage Detmold mit nur acht Sekunden Rückstand den zweiten Platz in der Klasse M45.

Tochter Kiara Nahen, die für den LC Paderborn startet, überzeugte in der Klasse W15 über 3100 Meter. Wie der Papa lief Kiara sofort nach dem Start in der Spitzengruppe mit und erkämpfte sich nach zwei zu laufenden Crossrunden mit 12:35 Minuten ebenfalls den zweiten Rang. Nur Teresa Schulte-Wermlinghoff aus Dorsten war an diesem Tag schneller als die Driburgerin.

Gut in Form sind auch die drei Athleten von den Leichtathletikfreunden Lüchtringen. Lina Bömelburg  freute sich nach einer starken Vorstellung über 3100 Meter der weiblichen Jugend U18 in 12:46 Minuten über Rang vier. „Nur drei Sekunden fehlten mir an einer Medaille“, strahlte Lina dennoch bei der Siegerehrung. Vereinskamerad Tim Holtbrügge, den aufgrund einer Muskelverletzung einige Tempoeinheiten im Training fehlen, schlug sich im Lauf der männlichen Jugend über 3100 Meter ebenfalls sehr gut. In 10:46 Minuten sprang auf dem Siegerpodest der fünfte Rang heraus.

Bruder Jan kommt immer besser in Fahrt. Über 4500 Meter der männlichen Jugend U20 sicherte sich der Höxteraner in 16:47 Minuten in einem stark besetzten Feld Rang zehn. Zwei Plätze dahinter platzierte sich der Ottberger Jan Eric Wagemann  in 17:27 Minuten auf Rang zwölf in der Einzelwertung und holte sich mit dem LC Paderborn die Vizemeisterschaft in der Mannschaftswertung.

 

Nahen holt sich die Vizemeisterschaft - LFL-Athleten gut drauf - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News