Schnellkontakt: redaktion@sportkurve-hoexter.de   -    Telefon: 0 172 / 58 89 378


Sie sind hier: Start / Handball / Ein ganz wichtiger Erfolg für den HC 71 Steinheim

21.11.2017 - 13:03 Uhr

Ein ganz wichtiger Erfolg für den HC 71 Steinheim

Steinheim (red). Nach der erneuten Niederlage am vorletzten Spieltag gegen Lage (23:29), kam es für den HC 71 Steinheim zum Duell mit dem TSV Hillentrup. Und dabei wurde endlich die Negativ-Serie beendet und ein 23:22-Sieg gefeiert.

Da Hillentrup diese Saison ähnliche Personalprobleme hat wie der HC 71 und sich ebenfalls nach unten umschauen muss, war ein Sieg an diesem Tag enorm wichtig. Dieses Mal fehlte neben Torhüter Christian Rösler, welcher in dieser Woche stolzer Vater einer Tochter geworden ist, auch Toptorschütze Nico Ratanski, welcher auf einer Weihnachtsfeier weilte.

So ging es an diesem Tag nur über eine starke geschlossene Mannschaftsleistung wenn man die Punkte einfahren wollte. In der Anfangsphase standen die Steinheimer sehr kompakt in der Abwehr und konnten die Hillentruper Toptrschützen Christian Beine schnell einige Bälle, sei es durch gute Blöcke in der Abwehr oder starke Paraden von Nico Mogge, wegnehmen.

Im Angriff spielten die Hausherren ihre Spielzüge konsequent durch und konnten entweder so, oder durch die gezogenen Sieben-Meter zum Torerfolg kommen. Nach einer weitestgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Rot-Weißen mit einer zwei Tore Führung (12:10) in die Kabinen.

Kurz nach der Halbzeit konnte sich der HC 71 sogar mit vier Toren zum zwischenzeitlichen 15:11 absetzen. Dann jedoch machte sich wieder einmal der personeller Engpass bemerkbar und der Gastgeber nahm sich eine kleine Auszeit, indem sie vorne einfache Fehler machten und Hillentrup somit zu einfachen Toren einluden.

Hinzu kam eine doppelte Unterzahl durch eine zwei Minuten Strafe gegen Gödeke und eine rote Karte gegen M. Nunne, welches jedoch eine sehr überharte Entscheidung der Schiedsrichter war (15:15 nach 41 Minuten)

Beim Stand von 20:20 in der 56. Minute schwächte Hillentrup sich durch eine zwei Minuten Strafe, welche die Steinheimer endlich mal nutzen konnten und durch Gödeke und Brockmann mit zwei Toren davonzogen (22:20 nach 58 Minuten).

Der Hillentruper Trainer Uwe Sauerländer zog sein letztes Time-Out, aber auch Jörg Harke gab seinen Jungs für die letzten Minuten die richtigen Worte mit auf den Weg. Nachdem Hillentrup das schnelle Anschlusstor erzielen konnte, war es erneut Gödeke, der sich ein Herz nahm und zum entscheidenden 23:21 einnetzte - das Tor von Hillentrup zum 23:22 war dann lediglich noch Ergebniskosmetik.

Harke nach dem Spiel: „Endlich haben wir wieder gewonnen, das was sehr wichtig für die Moral und eine starke kämpferische Mannschaftsleistung der Jungs, darauf kann man aufbauen." Das nächste Spiel bestreiten die Steinheimer beim aktuellen Tabellenzweiten TSV Schloss Neuhaus am 10. Dezember um 17.30 Uhr.

Kader: Mogge, Pöhlker - Gödeke (8),Brockmann (6), van der Heyden (4), Biskup (3), Franzke, Schmiedeberg (je 1), M. Nunne, C. Günther, Weber.

Ein ganz wichtiger Erfolg für den HC 71 Steinheim - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News