Schnellkontakt: redaktion@sportkurve-hoexter.de   -    Telefon: 0 172 / 58 89 378


Sie sind hier: Start / Handball / Steinheim macht auch im Pokal überzeugend weiter

26.10.2017 - 16:16 Uhr

Steinheim macht auch im Pokal überzeugend weiter

Steinheim (red). Für die A-Junioren des HC 71 Steinheim stand die erste Pokal-Runde auf dem Programm. Der HC musste erneut nach Paderborn fahren,  wo es wie am ersten Spieltag gegen die HSG Paderborn-Elsen ging. Am Ende war es mit einem 42:20-Sieg eine ganz klare Angelegenheit.

Nachdem im letzten Spiel gegen TuS Sennelager die Abwehr nicht wirklich stimmte, wurde der Fokus über die Woche vor allem auf die Defensivarbeit gelegt. Das Trainerteam musste gleich auf  drei Spieler verzichten.

Vor der Halle wurde jedem der erste Spieltag nochmal präsent, wo die Emmerstädler mit einem 31:15-Erfolg in die Saison gestartet waren. Die Vorzeichen standen gut - doch jeder weiß, dass der Pokal seine eigenen Geschichten schreibt. Dies predigte Trainer Jan Heisters seinen Jungs vor Anpfiff in der Kabine auch nochmal ein.

Die ersten drei bis vier Minuten waren etwas zerfahren und von leichten technischen Fehler geprägt. Danach fingen sich die Gäste und konnten das Spiel klar bestimmen. Ab diesem Zeitpunkt übernahm der HCS klar das Kommando und wurde der vermeintlichen Favoritenrolle gerecht. Die Führung wurde bis zur Halbzeit auf ein 23:6 ausgebaut.

In der zweiten Halbzeit führte das Team sein Spiel ganznormal fort und es schien so, als ob sie keine Probleme mehr bekommen würden. Ein gutes Spiel absolviert Kreisläufer Lennart Mühlenbernd, der sich im Angriff gut durchsetzen konnte und somit nicht nur die Räume für den Rückraum schaffte, sondern selbst auch zu Torerfolgen kam.

Mitte der zweiten Halbzeit erlaubte sich Steinheim dann eine kleine Schwächephase. „In dieser Phase war die komplette Konzentration raus. Es gab in der Abwehr keine Kommunikation mehr und dadurch kamen wir ab und an zu spät. Wir erhielten in der Phase mehrere auch unnötige Zwei-Minuten-Strafen“, so Co-Trainer Hendrik Skoqua.

Ergänzend dazu sagte Trainer Jan Heisters:  „Es ist schwer gerade bei so einem Gegner, der sehr langsam spielt, wenig in die Nahtstellen geht und natürlich bei so einer klaren Überlegenheit, die Konzentration hoch zu halten. Dies ist trotzdem ein Punkt, den wir etwas besser machen müssen. Ich bin aber nicht sehr verärgert, da ich dies aus meiner eigenen Erfahrung kenne.“

Das Spiel plätscherte dann weiter so hin und am Ende wurde ein klare 42:20-Sieg eingefahren. Somit steht der HC Steinheim im Viertelfinale des Pokals. Positiv ist, dass jeder der mitgereisten Jungs zu seinem Einsatz kam und sogar ein Tor erzielte.

Auf die Frage, ob man den Pokal gewinnen möchte, antwortete CO-Trainer Matthias Mogge nur: „Wir schauen von Spiel zu  Spiel und versuchen jedes Wochenende unsere Leistung zu bringen. Was am Ende dann passiert wird die Zeit zeigen.“

Erfreulich war außerdem die Rückkehr von Kreisläufer Michel Hasubski. „Michel wurde am Anfang des Jahres an der Schulter operiert und arbeitet seitdem an seinem Comeback“, erklärte CO-Trainer Nils Busse: „Michel hat in den letzten Wochen wieder mit trainiert und fühlte sich bereit heute erstmals das Trikot auf der Platte zutragen.“

Die drei Wochen Pause möchte das Trainerteam für Regenerierung aber auch weiter Spritzigkeit zu gewinnen. Nachdem Erfolg gab es einen freien Trainingstag bevor es dann weiter geht. Zudem nimmt die A-Jugend vom HC 71 Steinheim am 30. Oktober an der Närrischen Nacht teil. Dies ist ein kleiner Nachtlauf, der dieses Jahr bereits zum neunten Mal stattfinden wird. „Anstelle einer Trainingseinheit in der Halle laufen die Jungs die 11,11 Kilometer und anschließend lassen wir den Abend bei Live-Musik und dem ein oder anderen Erfrischungsgetränk mit allen ausklingen“, so Heisters.

Weiter geht es für die Emmerstädter am Samstag, 11. November, um 15.30 Uhr im Derby gegen TV Horn- Bad Meinberg.

Team/Tore: F. Hampe (Tor) M. Schmidt (3), L. Brendel (13), M. Hasubski (2), M. Mogge (1), N. Mönch (2), L. Vlaanderen(9), T. Beckmeier (1), N. Waschnewski (4), L. Mühlenbernd (5), Y. Schmiedeberg (2).

Steinheim macht auch im Pokal überzeugend weiter - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News