Schnellkontakt: redaktion@sportkurve-hoexter.de   -    Telefon: 0 172 / 58 89 378


Sie sind hier: Start / Fussball /Frauen /Westfalenliga / Beim VfL Bochum will Sven Schmidt eine Leistungssteigerung sehen

21.04.2017 - 10:07 Uhr

Beim VfL Bochum will Sven Schmidt eine Leistungssteigerung sehen

Bökendorf (rw). Es ist ein hartes Programm, dass der SV Bökendorf aktuell durchlaufen muss. Nach dem Verbandsspiel in Berghofen am Montag und dem Kreispokal-Halbfinale in Ottbergen am Donnerstag geht´s jetzt in der Westfalenliga beim VfL Bochum II weiter. Anstoß ist am Sonntag um 12.45 Uhr.

„Bochum ist ganz schwer einzuschätzen. Die erste Mannschaft spielt auch zuhause und könnte eventuell Spielerinnen abgeben. Daher treffen wir auf eine Wundertüte“, sagt SVB-Coach Sven Schmidt. Er betont aber auch, dass gegen den Abstiegskandidaten ein Sieg hermuss, um Platz zwei nicht aus den Augen zu verlieren.

Verdaut haben dürften die Rot-Weißen das bitte Westfalenpokal-Aus jetzt etwas besser, da es im Kreispokal gegen den SV Ottbergen-Bruchhausen einen ungefährdeten 5:0-Erfolg gab. Schmidt blickt zurück und meint: „Es haben mehrere Faktoren dazu geführt, dass unsere Leistung nicht gut war. Entscheidend ist aber, dass wir wieder das Finale erreicht haben.“

Am Sonntag in Bochum sei aber ein ganz anderes Auftreten notwendig. Wieder mit dabei im Vergleich zum vergangenen Spiel ist Tina Drewitz. Pamela Jahn fehlt weiter Rotgesperrt, kann aber nach diesem Match wieder eingreifen. Sonst gibt´s aktuell keine personellen Probleme.

Beim VfL Bochum will Sven Schmidt eine Leistungssteigerung sehen - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News