Schnellkontakt: redaktion@sportkurve-hoexter.de   -    Telefon: 0 172 / 58 89 378


Sie sind hier: Start / Basketball / Bad Driburg gewinnt das Derby – Giants siegen ganz locker

22.03.2017 - 11:26 Uhr

Bad Driburg gewinnt das Derby – Giants siegen ganz locker

Sportkreis Höxter (rw). Ein richtiges Offensivspektakel mit insgesamt 177 Punkten konnte im Bezirksliga-Derby zwischen dem Warburger SV und TV Bad Driburg bestaunen. Am Ende waren es die Gäste, die sich mit fünf Punkten Vorsprung den Sieg sicherten. Viele Treffer markierte auch der HLC Höxter, der bei seinem Heimspiel keine große Mühe hatte.

Warburger SV – TV Bad Driburg 86:91. „Es war ein schönes Derby mit guten Läufen und einer guten Härte von beiden Teams. Am Ende hätte es auch für uns reichen können. Wir können uns aber nix vorwerfen, weil wir bis zur letzten Sekunde gekämpft und alles versucht haben“, sagte WSV-Spielertrainer Marcel Lücking. Die Gäste aus Driburg gaben ihre letzten drei Spiele aus der Hand und waren entsprechend hungrig auf den Erfolg. Aber auch bei den Hausherren wurde der Sieg von Anfang an als Pflichtziel gesetzt. Denn bei noch vier verbleibenden Saisonspielen wollte man definitiv noch zwei Siege einfahren, um nicht gegen den Abstieg spielen zu müssen. In den ersten zehn Minuten wurde schnell klar, dass es ein Duell auf Augenhöhe werden würde. Und so stand es 25:25 nach dem ersten Viertel. Im zweiten Durchgang konnten sich die Gäste erstmals mit fünf Punkten absetzen und es ging mit einem Stand von 47:42 in die Kabine. Die Hausherren starteten wesentlich besser in die zweite Halbzeit und so gelang es der Mannschaft um Lücking auszugleichen. Nach einer Auszeit von Driburg begann sich das Spiel allerdings wieder zu Gunsten der Gäste zu entwickeln – die Hausherren sahen sich zu Beginn der letzten zehn Minuten erneut in der Verfolgerrolle. Coach Lücking animierte sein Team noch einmal alles zu geben und bis zum Ende zu kämpfen. Die Ansprache schien Früchte zu tragen: Fünf Minuten vor Spielende erzielten die Warburger erneut den Ausgleich. Doch wie auch schon so oft in der Saison hatte der WSV am Ende das Nachsehen und man unterlag einmal mehr knapp und unglücklich mit 91:86. „So ein Spiel habe ich schon lange nicht erlebt. Ich kann mich nicht erinnern, wann wir zuletzt 91 Punkte gemacht haben. Und zudem in einem Match, das von beiden Mannschaften auf Augenhöhe geführt wurde“, sagte TV-Spielertrainer Müller, der ergänzte: „Bei uns war zu beobachten, dass jeder Spieler seine ´heiße Phase´ hatte. Das sieht man auch daran, dass alle gescored haben. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung stachen Yannick Giefers und Nick Martin heraus.“

Warburger SV: Lücking (38), Pennig (19), Koch (9), Strübig (6), Nauendorf (6), Shabiju (3), Clobes (2), Schroff Spiering (2), Wiesendahl (1).

TV Bad Driburg: Y. Giefers (22), Martin (18), Ewers (14), Müller (12), Reske (9), M. Giefers (6), Witt (5), Köster (4), Bayat (2).

HLC Höxter – SC GW Paderborn II 93:41. Es zeichnete sich schnell ab, dass diese Partie mehr zu einem Spaziergang wurde als alles andere. Paderborn reiste nur mit fünf Akteuren an und besaß gegen spielfreudige Höxteraner keine Chance. Die Giants entschieden jedes Viertel klar für sich (26:9/24:11/24:10/19:11) und marschierten so zum klaren Heimerfolg. Coach Thomas König gab allen Spielern ausreichend Spielzeit. Am besten nutzte das Florian Schlüter, der 19 Punkte markierte und damit zum Topscorer avancierte. „Wir haben bereits im ersten Viertel den Grundstein für den Sieg gelegt“, erklärte König.

HLC Höxter: N. Giefers (16), Menge (14), Adamenko (10), Böttcher (9), Feldmann (8), Klink (7), Pedt (6), Probst (4), L. Giefers.

Bad Driburg gewinnt das Derby – Giants siegen ganz locker - Auf Twitter teilen.
 

Unsere Werbepartner

Unser Nachrichten-Netzwerk
Brakel News Einbeck News Holzminden News
Höxter News Immobilien aus der Region Meine Fankurve
Northeim News Sportkurve Höxter Warburg News
Weser-Ith News